Der Verein

Im Frühjahr 2003 konkretisierte unsere damalige Projektgruppe die Idee, in einem Haus zusammenzuleben. Ziel war es von Anfang an, unsere sozialen Bezüge untereinander zu stärken. Es ging uns um die Wiederbelebung vergangener Gemeinsamkeiten, aber auch um das Gestalten neuer Bezüge und die Integration zukünftiger Entwicklungen.

Den äußeren Rahmen sollte ein gemeinsames Haus bilden, welches auch kommenden grundlegenden Veränderungen innerhalb der Gruppe eine gemeinsame Basis ermöglichen würde. Über die Rahmenbedingungen haben wir uns einige Gedanken gemacht und zum Teil nächtelang diskutiert. Bis es endlich soweit war:

Am 17.9.2003 wurde der Inter-Pares e.V. mit 20 Mitgliedern gegründet. Unsere Ziele haben wir in einer Vereinssatzung niedergelegt:

"Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, modellhafte Formen gemeinschaftlichen, selbstbestimmten Wohnens und Lebens zu entwickeln und zu fördern. Unsere Erfahrungen wollen wir anderen zur Verfügung stellen, mit dem Ziel, dass sich mehr Menschen in der Lage sehen, in Selbsthilfe und gemeinsam mit anderen ihre Wohn- und Lebensverhältnisse menschenwürdig zu gestalten." Nicht zuletzt haben wir uns zusammengeschlossen, um durch die gemeinsame Arbeit am Wohnprojekt Isolation und Vereinsamung entgegenzuwirken.


Vorstandsvorsitzender: Andreas Herrmann
Stellvertretender Vorsitzender: Hans von Bülow
Kassenwart: Monika Thelosen