Die GmbH

Die Gründung der Inter-Pares Hausverwaltungs-GmBH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) war Voraussetzung, um Teil des Mietshäuser Syndikats werden zu können. Das Mietshäuser Syndikat ist an der GmbH als Gesellschafterin beteiligt, ebenso wie der Hausverein Inter-Pares e.V.

Das Stammkapital der GmbH in Höhe von 50.000 EUR wurde von beiden GesellschafterInnen gemeinsam aufgebracht, wobei das Mietshäuser Syndikat 12.400 Euro und Inter-Pares e.V. 37.600 Euro gezeichnet haben. Das Stimmrecht des Syndikats bezieht sich allerdings nur auf Angelegenheiten wie Hausverkauf, Zukauf, Umwandlung in Eigentumswohnungen o. ä, um eine Art Kontroll- und Wächterfunktion zu ermöglichen. Durch sein Vetorecht kann es eine Reprivatisierung und Vermarktung der Häuser blockieren. In allen anderen Angelegenheiten ist das Hausprojekt autonom.

Die Geschäftsführer sind Hans von Bülow und Andreas Herrmann.
Die Satzung der GmbH, der so genannte Gesellschaftervertrag, regelt die Verbindlichkeiten zwischen der GmbH, dem Verein und dem Syndikat. Der Zweck der GmbH wurde wie folgt beschrieben: "Der Gegenstand der GmbH ist der Erwerb von Grundbesitz zur sozilagebundenen Vermietung und und Verwaltung in Selbstorganisation und die Beteiligung an Unternehmen mit ähnlicher Zielsetzung."

Somit ist die GmbH Besitzerin der Immobilie und bildet mit anderen in ganz Deutschland existierenden Hauseigentümer-GmbHs das Mietshäuser Syndikat. Rolle und Idee des Mietshäuser Syndikats werden im nächsten Menuepunkt beschrieben.